Eine angenehme Akustik herrscht jetzt im Spatzennest

Dank der Glücksspirale erhält die AWO Kita Spatzennest in Langweid

Lärmschutz in ihren Räumen

Deutlich leiser ist es jetzt in unserem Spatzennest und die Akustik ist viel angenehmer. Die Einrichtungswerkstatt Durner Achsheim hat Lärmschutz nach neuesten Erkenntnissen in Form von schalldämmenden Deckenelementen angebracht.

Möglich war dies durch eine Spende.

Dem AWO Bundesverband werden von der Glücksspirale jährlich Gelder in Höhe von 70000€ - 100000€ für die Aufwertung von sozialen Einrichtungen zur Verfügung gestellt. Über den AWO Bez. Verband Schwaben hat sich der Kindergarten um eine Lärmschutzmaßnahme in drei Räumen der Kita beworben und wurde ausgewählt. Die Kosten beliefen sich auf 5000€.

Die Glücksspirale übernahm ca. die Hälfte der Kosten. Die andere Hälfte hat die AWO übernommen.

Sehr erfreut zeigte sich Bürgermeister Jürgen Gilg über das gelungene Lärmschutzprojekt. Hans Scheiterbauer-Pulkkinen, Vorstand der Kinder- und Jugendhilfe der AWO Bez. Verb. Schwaben e.V., lobte die gute Zusammenarbeit mit der Kommune. Gerade auch aus diesem Grund werden auch Gelder in Räume investiert die, wie in diesem Fall, Eigentum der Kommune sind.

Die größten Nutznießer des Lärmschutz – Projektes sind aber selbstverständlich die Kinder und das Personal der AWO Kita Spatzennest. Wohlbefinden und Gesundheit werden durch weniger Lärm in den Räumen deutlich gesteigert, so Karola Schnierle, Kindergartenleiterin.

Sichtlich erfreut trafen sich Hans Scheiterbauer-Pulkkinen, Vorstand der Kinder- und Jugendhilfe der AWO Bez. Verb. Schwaben, Silke Scherer, Fachberaterin AWO Bez. Schwaben, Johannes Durner, Akustikspezialist, Karola Schnierle, Kindergartenleiterin und Jürgen Gilg, Bürgermeister der Kommune Langweid bei der Begutachtung der schalldämmenden Deckenelemente.

 

 

Jahresthema 2018/2019

Gesundheit als Entdeckungsreise – dieses KiTa Jahr begleitet uns Jolinchen das kleine Drachenkind auf der Reise durch das Gesund- und Leckerland.

Mit dem „Ernährungszug“ lernen die Kinder mit allen Sinnen und auf spielerische Weise wie sie gesund bleiben.

Die Reise führt auch in den „Fit mach Dschungel“ und auf die Insel „Fühl mich gut“.

Denn ausgewogene Ernährung, viel Bewegung und seelisches Wohlbefinden die die Voraussetzungen um fit zu sein.

Durch geschultes KiTa- Team und informierte, mitwirkende Eltern, soll Jolinchens Reise zu gesunden Kindern in gesunder Zukunft führen.

Das ganze Jolinchen-Kids-Programm wurde von der Gesundheitskasse AOK entwickelt und gefördert.